Fantastische Filme am NIFFF

Stage-on-air war mit dem Kanal K Sendebus vom 10. – 11. Juli auf dem Festivalgelände in Neuchâtel vor Ort. Am Stand mit Lounge und Round Table, den wir jeweils gemeinsam am Morgen vor dem Sendebus aufbauten und am Abend wieder abbauten, waren wir mit Werbegeschenken von Kanal K und der Stadt Aarau präsent. Ausserdem führten wir einen Wettbewerb über das NIFFF 2019 durch, an dem man als Hauptpreis ein DAB+ Radio und diverse aktuelle DVDs gewinnen konnte. Die Sprache Französisch bedeutete dabei für fast alle von uns eine echte Herausforderung, aber irgendwie schafften wir es immer uns mit den Standbesuchern zu verständigen.

Unsere Unterkunft befand sich wunderbar gelegen direkt am Neuenburgersee im Segelhafen im Vereinshaus des «Cercle de la voile de Neuchâtel». Wir schliefen zwar in Etagenbetten, aber jeder hatte genügend Platz für sich und niemand war hier um sein Schlafmanko aufzuholen. Ganz im Gegenteil: wir liessen es uns jeweils nicht nehmen an der Afterparty im Festzelt dabei zu sein. Den Tag begannen wir jeweils mit einem üppigen selber zubereiteten Frühstück mit idyllischem Blick über den Segelhafen, dermassen gestärkt gings danach an unseren Stand.

 

Am Round Table hat unser Filmexperte Martin Iseli mit diversen Gästen Gespräche geführt, die wir in einer stündigen Sendung, moderiert von Michel Walde, zusammenfassten. Dieses Jahr konnten wir Lara Stoll und Cyrill Oberholzer, die mit dem Film «das Höllentor von Zürich» am Festival vertreten waren, begrüssen. Weiter konnte Martin Iseli mit Lilo Wullschleger sprechen, die mit Kindern Trickfilme für das Format KID-O-NIFFF dreht. Christian Ströhle, Presseverantwortlicher, Anaïs Emery, künstlerische Direktorin und Nathalie Randin, zukünftige Präsidentin des NIFFF lieferten Hintergrundinformationen zum Festival und seiner Zukunft.

Das NIFFF 2019 war für uns Kursteilnehmer ein tolles Gemeinschaftserlebnis im gesamten, vor allem auch die Zusammenarbeit am Sendebus. Wir bedanken uns daher herzlich bei Michel Walde für die Vorbereitung und die Durchführung vor Ort und bei Martin Iseli, der schon seit Jahren eng mit dem NIFFF verbunden ist, für die abwechslungsreiche Stadtführung mit Abstecher zum Schloss vom Donnerstagmorgen. Das NIFFF bildete die ideale Plattform um die Stadt Neuchâtel und ihre äusserst sympathische Atmosphäre kennenzulernen und die Stimmung an einem wirklich aussergewöhnlichen Filmfestival einmal live miterleben zu können.

(Verfasst von Stagiaire K.S.)

Zurück